Im Februar 2015 wurde die Höhe der Vergütungen für Meldungen an die Klinischen Krebsregister bundesweit durch einen Schiedsspruch geregelt. Pressemitteilungen berichteten darüber.

Das neue KFRG ist zwar im März 2013 in Kraft getreten, die Umsetzung des Gesetzes mit den erforderlichen Umstellungen und Anpassungen der ausführenden Stellen (Krankenkassen, Tumorzentren, Regionale Klinische Krebsregister) und den dazu notwendigen Durchführungsbestimmungen ist jedoch Ländersache.

In Sachsen ist dieser Prozess, auch hinsichtlich der Verabschiedung eines entsprechenden Ausführungsgesetzes, noch nicht abgeschlossen. Wir erwarten selbst die Umsetzung in Sachsen nicht vor Januar 2016. Die damit einhergehenden Veränderungen und ggf.  Anpassungen des Meldeumfanges, der Meldeanlässe und Modalitäten  einschließlich der Meldevergütung werden wir Ihnen rechtzeitig mitteilen. Bis dahin gelten alle alten Vergütungsvereinbarungen für die GKR-Gelder weiter.

Sobald die neuen Durchführungsbestimmungen für Sachsen geregelt sind, wird das Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz darüber informieren.